Wissenswertes zur EAN-Artikelnummer

Der Handel von Waren ist ohne EAN-Artikelidentnummer (GTIN) kaum denkbar. Im Folgenden sind einige Grundlagen kurz umrissen:

Definition

GTIN steht für Globale Artikelidentnummer (Global Trade Item Number), da sie eine weltweit eindeutige Kennzeichnung für einen Artikel oder eine Handelseinheit darstellt. GTIN ist im europäischen Raum auch unter der älteren Bezeichnung EAN - Artikelnummer bekannt.

Aufbau

Der Aufbau der GTIN/EAN-Nummer variiert leicht. Sie besteht im Wesentlichen aus ..

  • einer GLN-Basisnummer, die das Land und den Hersteller kennzeichnet
  • einem individuellen Nummernteil, der den jeweiligen Artikel identifiziert und
  • einer Prüfziffer

Vergabe von GTIN/EAN-Nummern

Um eine weltweit eindeutige, überschneidungsfreie Nummerierung zu gewährleisten, werden GTIN-Nummern von autorisierten Stellen vergeben. Diese Vergabe bezieht sich auf die Basis-Nummer (d.h. Land und Hersteller). Die kennzeichnende Nummer für den Artikel innerhalb des EAN-Codes kann vom Hersteller selbst festgelegt werden. Details finden sich bei den GS1 Niederlassungen der verschiedenen Länder.

Beantragung von EAN-Nummern

Die EAN-Nummern können kostenpflichtig bei autorisierten Stellen beantragt werden. Beispiele für solche Stellen sind:

Weitere Vergabestellen finden Sie unter folgendem Link (www.gs1.org)

Wer verbirgt sich hinter der EAN bzw. GTIN-Nummer?

Wenn Sie Angaben zum Hersteller einer Ware suchen und die EAN-Nummer kennen, so lassen sich einige Daten über diese Website (www.gepir.de) abrufen.

Go to top